Donnerstag, 31. März 2016

Projekt ,,Sommerfigur 2016" - 31. März 2016 (Neustart nach Ostern)



Projekt ,,Sommerfigur 2016" -
31. März 2016
(Neustart nach Ostern)


10 Tipps für die Frühjahrs- bzw. Sommerfigur:
  1. Raus in die Natur! Genießen Sie die ersten Sonnenstrahlen am besten bei einer Runde schnellem Spazierengehen und lockerem Jogging. Nutzen Sie den Elan, den man nur empfindet, wenn man sich nach dem Winter endlich wieder draußen bewegen kann! Außerdem kurbelt Sport im Morgenlicht besonders den Stoffwechsel an.
  2. Trinken Sie ausreichend Wasser! Um dem Getränk mehr ,,Pep" zu verleihen, schneiden Sie Gurken-, Ingwer- oder Zitronenscheiben hinein. Minze- oder Basilikumblätter sorgen ebenfalls für Abwechslung. Ein halber Liter Wasser auf leeren Magen treibt den Energieumsatz um 30 Prozent in die Höhe!
  3. Werden Sie den ,,Wintermüll" los! In der kalten Jahreszeit haben Sie öfter süß und fettreich gegessen oder zu viel Alkohol getrunken? Nun ist die richtige Zeit für sanfte Entgiftung: Öfter einmal Entlastungstage einlegen. Dabei selbst gepresste Obst- und Gemüsesäfte genießen, auf Fleisch und Alkohol verzichten. Legen Sie einen vegetarischen Tag pro Woche ein. Durchschnittlich 70 kg Fleisch isst jeder Österreicher pro Jahr. Zwischendurch darauf zu verzichten, kann Kalorien sparen, der Gesundheit sowie der Umwelt dienen.
  4. Pflegen Sie Ihren Körper! Das ist nicht nur wichtig für ein gutes Aussehen - gerade die kalte Winterluft setzt der Haut zu -, sondern hat auch einen direkten Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden. Wer mit mehr Bedacht isst und sich bewegt, gönnt seinem Körper besser Gutes in Form von Pflegeeinheiten statt Schokolade.
  5. Holen Sie Ihre ,,Motivationskleidung" aus dem Kasten! Ein Bikini aus dem vergangenen Jahr oder eine Hose, die zwickt, können für den richtigen Anstoß zum Abnehmen sorgen. Täglich deutlich vorstellen, wie toll es wäre, dieses Kleidungsstück wieder zu tragen. Alle zwei Wochen anprobieren und sich an den Fortschritten erfreuen.
  6. Versuchen Sie, regelmäßig abends nichts oder nur wenig zu essen. Das regt die nächtliche Produktion jener Hormone an, die den biologischen Alterungsprozess aufhalten können: Somatropin und Melatonin. Ersteres, auch HGH (human growth hormone) genannt, hilft beim Aufbau von Muskelmasse und baut Fettmasse ab. Wer am Abend nichts isst, spart problemlos Kalorien und fühlt sich in der Früh großartig. Ein gesundes Frühstück schmeckt dann noch besser.
  7. Greifen Sie öfter zu eiweißhaltigen Lebensmitteln! Denn (Oster)eier, Fisch, Topfen und Tofu wirken Heißhungerattacken entgegen, kurbeln den Fettstoffwechsel an und verhindern den Abbau von Muskelmasse.
  8. Machen Sie Frühlingsputz! Das reinigt nicht nur Wohnung und Seele, sondern verbrennt ganz nebenbei ziemlich viel Energie. So verbraucht man bei 15 Minuten Fensterputzen 80 Kalorien! 120 Kalorien wird man beim Staubsaugen los.
  9. Vermeiden Sie Stress! Denn dann werden Hormone wie Adrenalin und Kortisol ausgeschieden. Diese hemmen die Fettverbrennung. Lassen Sie sich ebenfalls Zeit bei den Mahlzeiten! Oft schlingt man im Alltag viel zu schnell hinunter. Das macht weder satt, noch zufrieden.
  10. Verzichten Sie auf stark fett-, salz- und zuckerhaltige Fertigprodukte und schwingen Sie selbst den Kochlöffel! Bei dem frischen Angebot im Frühling macht das so richtig Spaß!
(Quelle: Gesundheitsteil der Kronen Zeitung, 20. März 2016)


Wie geht es mir?

Nach drei Osterjausen zu Ostern habe ich gar nicht so viel zugenommen, wie ich es mir zuerst gedacht habe. Trotzdem starte ich ab heute wieder neu durch mit dem Abnehmen. Das Turnen, das ich jeden Mittwoch hatte, findet leider erst wieder im Oktober statt. Jetzt muss ich mir etwas anderes suchen, und wenn es nur ein wenig Gymnastik daheim ist. Ab heute möchte ich mich auch an die 10 Tipps der Kronen Zeitung versuchen zu halten.

Was habe ich geschafft?


  • jeden Tag spazieren gehen

Was habe ich nicht geschafft?

  • viel Wasser trinken
  • KEINE Schoko + Süßes
  • KEINE Chips
  • VIEL Obst + Gemüse
  • jeden Tag frisch kochen
  • ab 19 Uhr NICHTS mehr essen

Gewicht / BMI: 76,7 kg (+ 900 g  => 24. März / + 1,9 kg => 10. März) /

Taillenumfang: /

Bauch (rund um den Bauchnabel): /

Brust: /

Hüftumfang: /

Fett: /

Muskeln: /

Wasser: /


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen