Dienstag, 19. April 2016

Meine Erfahrungen mit der Menstruationstasse von MeLuna

Eine kurze Erklärung, was eine Menstruationstasse ist: Eine Menstruationstasse (auch Menstasse oder Mondtasse), Menstruationskappe, Menstruationsbecher oder ein Menstruationsglöckchen (engl. menstrual cup) ist ein kelchähnliches Produkt, das zum Auffangen des Menstruationssekrets in die Scheide eingeführt wird. Im Gegensatz zu Tampons oder Monatsbinden saugen Menstruationstassen die Menstruationssekrete nicht auf, sondern speichern je nach Modell bis zu 48 ml Flüssigkeit. Anstatt zu wechseln, wird die Tasse entnommen, entleert, ausgespült und wieder eingesetzt. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Menstruationstasse)

Ich habe schon vor langer Zeit über Menstruationstassen gelesen und mir daraufhin auch gleich eine bei DM gekauft. Gekauft habe ich die MeLuna in Größe M. Vor ca. 1 1/2 Wochen habe ich mich von MeLuna beraten lassen. Die empfehlen mir Größe L und/oder XL. Also bestellte ich bei MeLuna eine Kombipackung. Einmal die MeLuna L und einmal die MeLuna Shorty XL.


MeLuna L (rechts) + MeLuna Shorty XL (links)



Erste Mens mit der MeLuna
(16. - 21. März 2016)


Mittwoch, 16. März 2016

Heute Früh habe ich meine Mens bekommen. Da ich nach dem Aufstehen etwas Stress hatte, weil wir Krabbelgruppe hatten, verschob ich die MeLuna auf Mittag. Zu Mittag angekommen daheim habe ich erst meine Tochter schlafen gelegt und dann stieg ich in die Badewanne und probierte die MeLuna M aus. Zuerst probierte ich alle drei Falttechniken aus. Die Falttechnik ,,Punchdown" ist für mich am Angenehmsten zum Einführen. Ich führte die MeLuna ein, alles kein Problem. Das einzige Problem, das ich hatte, war, dass ich nicht weiß bzw. wusste, ob die MeLuna richtig sitzt und/oder ob sie dicht ist. Ich weiß, dass man nach dem Rand fühlen soll, aber irgendwie hat das bei mir nicht funktioniert, d.h., dass ich gar nicht so weit kam mit meinen Fingern. Nach dem Einführen fühlte ich die MeLuna überhaupt nicht. Das ist/war schon mal ein gutes Zeichen! Ob sie wirklich dicht hält, weiß ich, wenn ich Blut sehe oder auch nicht. ;-) Heute Abend hatte ich wieder meine Turnstunde. Diesmal mit der MeLuna. Sie hat recht gut dicht gehalten, aber leider nicht zu 100%.


Donnerstag, 17. März 2016 + Freitag, 18. März 2016

Heute waren wir (mein Mann, meine Tochter und ich) in der Therme. Da die MeLuna am Tag zuvor nicht zu 100% dicht hielt, hatte ich Angst, dass sie auch in der Therme undicht sein könnte. Also habe ich wieder Tampons verwendet.

Den Rest der Mens habe ich hin und wieder die Menstruationstasse verwendet.

1. Fazit: Zu 100% zufrieden bin ich nicht, da die MeLuna auch nicht wirklich dicht gehalten hat und ein wenig daneben vorbei lief.



Zweite Mens mit der MeLuna
(14. - 19. April 2016)


Donnerstag, 14. April 2016

Heute Mittag habe ich meine Mens bekommen. Da sie noch nicht so stark war, verwendete ich die MeLuna M. Das Einführen war kein Problem, aber aufgeploppt ist sie wieder nicht ganz. Egal! Trotzdem drin gelassen. Daneben gelaufen ist, Gott sei Dank, nichts. Am Abend wollte ich nach dem Duschen die MeLuna L verwenden. Ich habe sie gefühlte 20 Mal eingeführt und versucht, dass sie komplett aufgeht. Leider hat es nie funktioniert! Beim letzten Mal hab ich sie nicht so tief eingeführt und sie dann einfach so gelassen. Ich war enttäuscht und wütend. :-( Das große Problem bei mir ist, dass ich wahnsinnig eng bin. Ich war überzeugt davon, dass mir nie eine Menstruationstasse passen wird.

Freitag, 15. April 2016

In der Nacht hatte ich zur Sicherheit eine Binde drin. Es hat aber alles dicht gehalten. Die MeLuna L war ca. bis zur Hälfte gefüllt. Ausgewaschen und wieder eingeführt. Seit diesem Tag hatte ich mit der MeLuna keine Probleme mehr und sie hielt auch dicht.

Montag, 18. April 2016

Da ich mit der MeLuna nicht zu 100% zufrieden bin, lies ich mich in der Facebookgruppe ,,Menstruationstasse" beraten. Die Damen dort empfohlen mir die ,,FemmyCycle High Cervix". Weiters lies ich mich bei ladyways.de beraten. Die dort rieten mir zur ,,Yuuki Soft 2" oder zur ,,Lena L". Ich entschied mich für die ,,Yuuki Soft 2". Bestellt habe ich sie mir einmal. Bin gespannt, ob die besser dicht hält.

Gesamtfazit: Die MeLuna kann man ja ganz normal bei DM kaufen. Sie kostet um die € 16,-. Für's Ausprobieren finde ich sie nicht schlecht. Trotzdem würde ich mich beraten lassen, denn jede Frau und jeder Körper ist individuell. Die MeLuna ist die einzige Menstruationstasse, die aus TPE (Thermoplastisches Elastomer) besteht. Die anderen sind alle aus Silikon. Das ist auch der Grund, warum sie schwerer aufploppt.

Kommentare:

  1. Du solltest Dich besser über Me Luna und andere Menstassen informieren statt irgendwelche Unwahrheiten zu verbreiten. Die Me Lunas ploppen genauso gut wie die Silikontassen wenn man den richtigen Härtegrad für sich gefunden hat und sie fehlerfrei anwendet. Das dauert bei vielen Frauen einfach mehrere Zyklen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eine Beratung von MeLuna selbst bekommen. Diese Menstruationstassen habe ich dann gekauft. Trotzdem ploppen sie nur sehr schwer auf.

      Wenn du in der Facebookgruppe ,,Menstruationstasse" lesen würdest, würdest du auf viele Frauen stoßen, denen es mit der MeLuna genau so geht.

      Löschen
    2. Das kann man trotzdem nicht verallgemeinern. Ich selber trage die verschiedensten Cups, unter anderem 2 Me Lunas ohne Probleme. Es gibt genauso viele Frauen, die mit Silikoncups, die empfohlen werden, Probleme haben. Also bitte nicht verallgmeinern, dass Me Luna Tassen schlecht sind oder allgemein schlecht ploppen. Das ist Quatsch!

      Löschen
  2. Wenn ein Cup nicht dicht ist, liegt das, wenn es die richtige Größe ist, immer zu 95% an reinen Anwendungsfehlern. Auf der Me Luna Seite kann man sich natürlich auch mal im Vorfeld über die richtige Anwendung selbst informieren, bevor man aus lauter Frust gleich wieder Geld für eine andere Tasse ausgibt ;)

    AntwortenLöschen
  3. So wie ich das hier verstehe, hat die Bloggerin IHRE EIGENE Erfahrung mit der Meluna geschildert und keine Verallgemeinerungen dargestellt, die in irgendeiner Art für andere Frauen zu gelten haben. Ich glaube, das sollte jede Leserin hier ebenso auch so verstehen und erlesen! Hier handelt es sich um einen subjektiven Erfahrungsbericht, der dazu dient, Erfahrungen zu teilen und nicht allgemeingültige Wahrheiten zu verbreiten.

    Vielen Dank, liebe Bloggerin, für deinen Einblick in ein solch doch recht intimes Thema. Mir hilft es sehr, wenn ich von Erfahrungen anderer Frauen im Umgang mit einer Menstasser lese. Umso besser kann ich für mich einschätzen, wie ich vorgehen möchte, wenn ich mich ausprobiere. Mach weiter so! Du schaffst hier einen Mehrwert für jede krtisch-objektive Leserin.

    Kat.

    AntwortenLöschen