Montag, 11. April 2016

Travel the world - Spanien


Nun ist es wieder soweit. Es gibt einen neuen Beitrag zu ,,Travel the world".

Hier (http://www.sternentraum-maedchen.de/p/travel-world.html) findet ihr alle Informationen über diese Blogparade.

Diesmal wurde für Spanien gestimmt.

In meinem Beitrag möchte ich wieder über die Kinderbetreuung schreiben, aber auch wie die Spanier zum Thema ,,Familie" stehen.

Heutzutage bleiben spanische Frauen nicht mehr am Herd, so wie früher. Der soziale Druck ist einfach viel zu groß. Es wird von den Frauen verlangt, so schnell wie möglich in den Beruf zurückzukehren. Wenn es finanziell möglich ist, bleibt die Frau bei dem Kind/den Kindern daheim. In Spanien gibt es fast keine staatliche Unterstützung für Eltern. Einige Eltern sind in der glücklichen Lage, dass beide ein festes Gehalt haben und sich dadurch die Kinderbetreuung leisten können.

Ein paar Details über den Kindergarten (Preescolar):

  • für Kinder ab 3 Jahre
  • staatlich und kostenfrei
  • ähnlich wie die Vorschule in Deutschland und Österreich
  • Der Tag wird von der Lehrerin geplant
  • Ab dem 4. Lebensjahr sind Hausaufgaben üblich
  • Alle 3 Monate gibt es ein Zeugnis
  • Die Lehrer bringen die Kinder soweit, dass sie bis zum 6. Lebensjahr lesen, schreiben und rechnen können

Und ein paar Details über den Kinderhort (Guardería):

  • für Kinder VOR dem 3. Lebensjahr
  • privat oder von der Gemeinde geführt
  • Kosten sind sehr unterschiedlich: Sie können von € 120,- für 4 Stunden pro Tag, ohne Mahlzeit bis hoch hinaus reichen

So kostet eine öffentliche Krippe pro Monat z.B. € 280,-, eine private Kita € 480,- pro Monat. Viele Mütter geben ihre Kinder schon mit 4 oder 5 Monaten in die Krippe, andere erst mit 2 oder 2 1/2 Jahren. Dass die Familie sich gegenseitig hilft, ist eine spanische Tradition. Deshalb komme ich auch gleich zur spanischen Familie.


Die Familie ist dem Spanier sein größtes Heiligtum! Die Spanier lieben die Familie und vor allem Kinder. Die typische Geschlechterfarbe blau für Jungen und rosa für Mädchen ist noch immer ein Muss. Ein sehr makabres Detail dazu: Oft lassen die Eltern einem neugeborenen Mädchen noch in der Geburtsklinik die Ohren durchstechen!!!
Die Spanier sind im Umgang mit Kindern sehr unkompliziert. Die Kinder haben nicht so viele Regeln, als Kinder in Deutschland oder Österreich. Sie dürfen herum toben, wo sie möchten und sie dürfen auch länger auf bleiben. Den Kindern wird in Spanien sehr viel Beachtung geschenkt. Ihre Fragen werden von Erwachsenen sehr ernst genommen. Spanische Kinder haben sehr gute Manieren und sind sehr verantwortungsbewusst, da sie häufig auf ihre kleineren Geschwister aufpassen müssen.


Hier gibt es die anderen Teilnehmer:

Freitag (01.04.): Far away for 2, please!
Samstag (02.04.): Wiktoria's Life
Sonntag (03.04.): Geri Diaries
Samstag (09.04.): Eulenleben
Sonntag (10.04.): A lion's world
Montag (11.04.): Sonjas besondere Welt
Dienstag (12.04.): MitternachtsSpiegel
Mittwoch (13.04.): Sternentraum Mädchen
Donnerstag (14.04.): The Fantastic World of Mine
Freitag (15.04.) : Lady Musja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen