Dienstag, 28. Juni 2016

Blogparade - Was mache ich eigentlich beruflich? #workingblogger

Als ich von dieser Blogparade gelesen habe, wollte ich unbedingt mitmachen. Da ich bis 19. Juni 2016 nicht dazugekommen bin, habe ich mit dieser Blogparade schon abgeschlossen. Heute hab ich mir gedacht ich sehe einfach mal auf dem Blog von Florian von http://grossstadtkueste.de/ nach und da lese ich, dass die Blogparade noch bis 30. Juni 2016 geht. Hier also meine berufliche Geschichte:


Als Kind wollte ich immer Säuglingsschwester werden. Das war, sozusagen, mein Traumberuf. Da ich aber zu sensibel war/bin, war es nichts für mich. Nach der Pflichtschule (Volksschule + Hauptschule) besuchte ich die ,,Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe" mit dem Schwerpunkt ,,Drei lebende Fremdsprachen" (Englisch, Italienisch, Französisch). Im Jahr 2008 schloss ich die Schule mit Matura (Abitur) ab.

Hier eine kleine Auflistung meiner beruflichen Tätigkeiten:

Sommer 2004: Aushilfskraft beim Kinderarzt. Diese Arbeit gefiel mir wahnsinnig gut.

Juni 2006 bis September 2006: Pflichtpraktikum von der Schule aus(http://sonjasbesonderewelt.blogspot.co.at/2016/01/praktikum-2006-in-italien.html). Dieses machte ich zuerst in Jesolo (Italien) als Kellnerin und dann in Grado (Italien) als Küchengehilfin. Für dieses Praktikum bin ich im Nachhinein sehr dankbar!

Sommer 2008: Museum meiner Heimatstadt. Dort machte ich Führungen auf Deutsch und auf Italienisch. Für den Bürokram war ich auch zuständig.

Oktober bis Dezember 2008: in einem Hotel als Rezeptionistin

Juni bis November 2009: Angestellte in einem Touristikbüro

November bis Dezember 2009: Büroangestellte

März bis Juli 2010: Büroangestellte bei einer Firma, die mit Ersatzteilen für Baumaschinen handelt

August 2010: Beginn und Ende Lehre als Bürokauffrau

Oktober 2010 - Juli 2011: Büroangestellte in einer italienischen Firma, die mit Unterhaltungselektronik handelte

Juli 2011 - Februar 2012: Büroangestellte in einer italienischen Firma, die Transporte durchführte

Jänner - Juli 2013: Homeofficemitarbeiterin

April 2014: Büroangestellte in einer Firma, die LKWs reparierte


Zwischen den ganzen Berufserfahrungen machte ich auch (Weiterbildungs)Kurse:
  • Oktober 2008 + Dezember 2008: Telefon, Verkauf, Beschwerden
  • Mai 2009: ,,Find your job" - Berufsorientierung
  • März 2010: Büro-Übungsfirma für Jugendliche mit SAP
  • Oktober - November 2012: Office Assistentin
  • April 2013: ECDL Core
  • September - November 2013: Business English

Wie ihr, leider, sehen könnt, ist meine Liste der Firmen und Berufserfahrungen lang. Der Hauptgrund der vielen Wechsel war, dass ich, leider, sehr oft hintergangen und ausgenutzt wurde. (Belassen wir es so dabei! Ich möchte nicht näher darauf eingehen. Wer weiß, wer das liest!) So viel Berufserfahrung zu haben, ist einerseits positiv, da ich viele verschiedene Erfahrungen sammeln konnte, aber andererseits auch negativ, da es leider zeigt, dass ich nie lange bei einer Firma war.

Im April 2014 wurde ich mit Isabella schwanger. Kurz nachdem ich von meiner Schwangerschaft erfahren habe, wurde ich von meinem damaligen Chef nach der Probezeit gekündigt. Etwas dagegen tun, konnte ich leider nicht, da er von meiner Schwangerschaft nichts wusste und der Kündigungsschutz von Schwangeren in der Probezeit nicht gilt.

So war ich die ganze Schwangerschaft über daheim und wählte, als Isabella auf der Welt war, die Karenz von 2 Jahren. Was nach Ablauf der Karenz (23. Dezember 2016) passieren wird, weiß ich noch nicht genau.

Wenn auch ihr uns erzählen wollt, was ihr beruflich macht, dann findet ihr die Blogparade hier: http://grossstadtkueste.de/blogparade-berufe/

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für deinen Beitrag zur Blogparaden (:
    Du hast echt schon einiges hinter dir und ich glaube und wünsche dir, dass du nach der Karenz sehr schnell wieder einen neuen Job findest.

    PS: Ich habe deinen Artikel in die Linkliste mit eingefügt ^^
    LG Floran (:

    AntwortenLöschen